Montag, 21. November 2016

Saisonende 2017

Die zweite Saison im Pfadfindergarten ist nun auch endgültig vorbei. Die letzten verblieben Tomaten wurde geerntet, die Karotten sind aus der Erde und die Beete bereit für den Winterschlaf.

Doch was lief den eigentlich so in der vergangen Zeit im Pfadigarten, wie lief das Jahr und wie wird es weitergehen? Es wird Veränderungen geben, aber fangen wir doch erst mal mit einem kleinen Rückblick an.

Bereits im letzten Post haben wir schon einen Rückblick über das Frühjahr und den Sommer gegeben, daher wollen wir uns nicht wiederholen und fangen direkt im September an.
_ _ _ __________________________________________ _ _ _
September 2016
Im August hatten wir bereits E-Mail-Kontakt mit dem Piratengarten, aber bei Treffen mit der Stadt war leider niemand dabei, daher war es auch sehr überraschend, als die Beete plötzlich bei uns am Garten standen. Der "Dschungel", eine kleine Wiesenfläche, auf der mal unser Erdhaufen war und nun vor sich hin wuchs, war umringt von Steinen, zwei Hochbeete aus Palletten, eine Beetbank und einige Postkisten standen quer über die Wiese verteilt, was uns erst mal nicht gefiel, da es auch an jeder Absprache mit der Stadt vorbei ging.
Bei einem Treffen, bei dem dann auch mal vom Piratengarten jemand da war, wurde man sich schnell einige, dass Die Beete näher beieinander und im hinteren Bereich stehen. Der "Dschungel" wird nächstes Jahr wohl ein Gemeinschaftsbeet und auch die Postkisten aus Plastik sollten verschwinden. Auf jeden Fall freuen wir uns über unsere neuen Nachbarn und hoffen das sich daraus positive Synergieeffekte bilden.
Was die Pflanzenwelt im Garten anging, merkte man, dass es langsam auf das Saisonende zuging. Die Sonnenblumen wurden welk, die Zucchini wurde dann schlussendlich doch nichts mehr und die Tomaten waren schön rot. 
_ _ _ __________________________________________ _ _ _
Oktober 2016
Man merkte jetzt schon deutlich die fehlende Motivation was am Garten zu machen, daher ging im Oktober auch schon nicht mehr viel. Der Piratengarten löste seine versprechen mit den Plastikkisten ein und mehr gibt's zum Oktober auch nicht zu sagen.
_ _ _ __________________________________________ _ _ _
November 2016
Der November ging weiter wie der Oktober uns so war es dann Endlich an der Zeit die Gartensaison für dieses Jahr abzuschließen und die restlichen Pflanzen aus dem Beet zu holen.

_ _ _ __________________________________________ _ _ _
Das Gartenjahr 2016
Man hat dieses Jahr deutlich gespürt, dass einige der Rover einen neuen Lebensabschnitt mit Abitur, FSJ oder Ausbildung angefangen haben und dadurch weniger Zeit für den Garten hatten. Dennoch muss man sagen, dass besonders das Gießen der Pflanzen besser geklappt hat, da mittlerweile einige der Rover in den anderen Gruppen leiten und so auch öfters vor Ort sind.
Das Jahresende und die Winterpause wird nun genutzt um eine neues Konzept für 2017 zu erarbeiten, dazu wird es dann im Frühjahr mehr geben. Worauf ihr euch freuen könnt, sind die Fotos aus dem Sommer, welche noch nicht bei Instagram gelandet sind.


Montag, 22. August 2016

Kompaktinfos Frühling/Sommer 2016

Es ist nun schon eine ganze Weile her, seitdem wir etwas gepostet haben. Wir waren jedoch nicht inaktiv, sondern viel mehr ständig auf Aktionen unterwegs und somit mehr als genug beschäftigt. Ab und an gab zwar auf unserem Instagram-Account ein Foto um euch den aktuellen Stand zu zeigen, aber die Zeit für einen neuen Blogeintrag hat sich niemand genommen. Dafür gibt es jetzt einfach die Infos kompakt.
_ _ _ __________________________________________ _ _ _
April 2016
Nach unserem Gartenaktionstag Ende März ging es im April weiter. Unsere Pflänzchen, welche wir vorgezogen haben, wurden in die neuen Hochbeete, sowie in unseren bestehenden Beeten gepflanzt.
Zwar haben wir noch nicht direkt alle Beete voll bepflanzt, jedoch schon mal einiges unter die Erde gebracht.
Den Anfang machten unsere vorgezogenen Tomaten, Zucchini, Radieschen und Kohlrabi. Auch einige Kräuter wurden eingepflanzt und eine Blumenmischung mit Ringel- und Sonnenblumen in das Hochbeet verteilt. Zudem haben wir auch endlich das Schild von der Stadt Freiburg bekommen.



_ _ _ __________________________________________ _ _ _
Mai 2016
Der Mai war von vielen Pfadiaktionen geprägt. An drei der vier Wochenenden waren wir unterwegs und so fehlte uns teilweise die Zeit im Garten. Dafür gab es Unterstützung von außerhalb. Nachdem unsere Zucchinipflanzen die ersten paar Wochen nicht überstanden, gab es von einem Spender paar neue Zucchini, welche uns direkt eingepflanzt wurden :) Dafür möchten wir uns an dieser Stelle natürlich sehr bedanken!
Zudem haben wir noch je zwei reihen Radieschen und Karotten gesät, welche auch schon langsam kamen.




_ _ _ __________________________________________ _ _ _
Juni 2016
Auch wenn wir nicht so oft im Garten waren, wie wir wollten, so machte er sich gut und alles wuchs schön. Leider haben wir dann feststellen müssen, dass unser Knoblauch, welche noch lange nicht so weit war, fehlte. Dafür bildeten die Tomaten die ersten Früchte und auch der Kohlrabi (zumindest einer) macht schöne fortschritte. Die Petersilie wuchs munter vor sich hin und auch die Blumen streckten ihren Kopf immer weiter Richtung Sonne. Zwar noch ohne Blüten aber man konnte schon stehen, dass da einiges kommt.






_ _ _ __________________________________________ _ _ _
Juli 2016
Unsere diesjährigen Stars im Garten sind die Tomaten, welche zwar noch grüne, aber dafür reichlich Früchte tragen. Aber auch wenn uns an den Tomaten die Farbe noch fehlt, so strahlten jetzt langsam aber sicher die Ringelblumen unten und die Sonnenblumen weit oben über dem Garten.
Ansonsten sieht der Garten zwar recht wild aus, jedoch wollen wir ihm auch die Möglichkeit geben zu wachsen und zu leben. Wir wollen keinen 100% Unkrautfreien, perfekt angelegten Garten, sondern ein Stück lebendige Natur. So kam es, dass wir am Fuße der Tomaten die ersten Blätter von Wilderdbeeren entdeckten, welche sich nun auch langsam ausbreiten dürfen.
Bei den Zucchini gibt es zwar auch schon einige Zeit viele Blüten aber bisher noch keine Frucht.
_ _ _ __________________________________________ _ _ _
August 2016
Nach unserem Sommerlager mussten wir feststellen, dass unser Schild mit dem Holzbalken abgebrochen war. Wir gehen mal nicht von Vandalismus aus, da der Holzpfahl unimprägniert im Boden stand und beim Absägen des der Bruchkante auch schon sehr morsch wirkte. Auf jeden Fall haben wir unserem Schild einen Metalfuß verpasst und diesen wieder ordentlich befestigt. Dieser sollte nun stehen bleiben. Zudem haben wir nun auch endlich das zweite Schild mit Infos zum Garten. Zwar noch nicht angebracht, jedoch schon fertig bei uns stehen.
Der Garten selbst macht sich auch sehr gut. Die ersten Tomaten bekommen Farbe und auch die Karotten sehen gut aus. Bei den Zucchini gibt es mittlerweile auch die ersten Ansätze, welche jetzt nur noch wachsen müssen.




_ _ _ __________________________________________ _ _ _
Weiter Pläne für den Garten

Anfang der Saison haben wir eine Agenda erstellt, was wir alles machen wollen. Einige haben wir schon erledigt, einiges wurde nach Rücksprache mit der Stadt gestrichen und anderes steht noch auf dem Plan. Für den Herbst wollen wir noch mal versuchen einen Aktionstag zu starten, bei dem wir den Garten etwas aufrüsten (Austausch morscher Teile, herrichten der Fläche etc.) und evtl sogar neu mit Pflanzen bestücken.

Zudem kommt wohl eine zweite Gartengruppe zu uns. Die Gruppe vom "Piratengarte" wird hinter unseren Beeten paar Palettenhochbeete errichten. Also nicht wundern, wen demnächst auf Fotos noch mehr Garten sieht, wir bleiben vorerst bei unserer Größe =)

Zukünftig ist die Überlegung, ob es Blogeinträge nur noch einmal Quartal/Halbjahr gibt, aber dafür gebündelt mit vielen Infos. Fotos auf Instagram wird es weiterhin öfter geben.



Dienstag, 29. März 2016

Saisonstart / Aktionstag 2016

Saisonneuheit: Hochbeete
Der Frühling ist noch ganz frisch und genau so frisch und kühl war das Osterwochenende. Gut, dass wir den sonnigen Ostersamstag für unseren Saisonstart mit Hochbeetebau erwischt haben. Bei sonnig-warmen 18 °C kamen wir ins Schwitzen, konnten aber auch eine gemütliche Pause im freien machen.


Wir trafen uns gegen 8 Uhr und haben bei einem gemütlichen Frühstück zuerst den Tagesplan besprochen. Als dies gemacht und der letzte Tee / Kaffee ausgetrunken war, ging es auch direkt los. Wie im vergangen Jahr mussten wir zunächst Holz besorgen. Als wir dann endlich das Baumaterial hatten, ging mit dem Bau der Hochbeete.
Auch wenn wir dieses Jahr nur eine knapp halb so große Truppe wie im Vorjahr waren, ging alles Flott voran. Bei Problemen haben wir zügig Lösungen gefunden und waren dann gegen ca. 16:30 Uhr auch mit unseren Hochbeete fertig. Für den geplanten Kompost (nicht für Lebensmittelreste!), welcher uns erlaubt wurde zu bauen, hat es leider nicht mehr gereicht. Zwar haben wir die Eckpfosten eingegraben, jedoch den Rest aufgrund von Materialmangels nicht mehr fertiggestellt.
Auch wenn es weiterhin noch einiges zum dran Werkeln gibt, sind wir Stolz auf unsere Tagesleitung und freuen uns schon auf die Pflanzen, welche hoffentlich in naher Zukunft in den neuen Beeten wachsen.

Freitag, 11. März 2016

Agenda 2016

So schnell wie die erste Saison vorbei war, kommt auch schon bald der Startschuss für die zweite Gartensaison im urbanen Pfadfindergarten "Impeesa".
Am ersten Februarwochenende waren wir gemeinsam auf einem Hüttenwochenende und haben uns auch zum Thema urbaner Garten zusammen gesetzt und uns Gedanken gemacht. Was muss noch gemacht werden, was wollen wir anpflanzen und und und...

Als Ergebnis dieser Überlegungen haben wir die Agenda für dieses Jahr geschrieben:

* Auftaktevent mit Fertigstellung der Hochbeete und Neubepflanzung der Beete
* Bau eines kleine Komposthaufens für Pflanzen- und Rasenschnittgut
* Bau eines kleinen Mülleimers zu Behebung der Müllproblematik durch Fremde
* Überlegungen zur bessern Bewässerung der Pflanzen
* Blumenbepflanzung der Baumfläche vor unserem Garten (momentan wachen dort Brennnesseln)


_ _ _ __________________________________________ _ _ _

Pflanzplan 2016
Auch über einen ersten Bepflanzungsplan haben wir uns Gedanken gemacht. So soll es im Garten wie letztes Jahr Chilis, Paprika, Zucchini, Tomaten und Kürbis geben. Zudem wollen wir weiterhin unseren Rucola im Beet neben Radieschen und Karotten haben. Auch Auberginen und Erdbeeren stehen auf dem Plan.




_ _ _ __________________________________________ _ _ _

Vom Samen zur Pflanze
Dieses Jahr steht auch das vorziehen von einigen unserer Pflanzen auf dem Plan. Bereits Ende Februar haben wir hierfür einige Samen gesät und waren sehr glücklich über das schnelle wachsen unser Sprösslinge. Nun haben diese noch gut zwei Wochen ruhe, bevor wir sie (natürlich je nachdem wie groß die Pflanzen sind) dann raus ins Beet setzten.


Aussaat in das spontan Gebaute "Gewächshaus" (25.02.16)

27.02.16 - Tag 2: Die ersten Keimlinge


28.02.2016 - Tag 3: Da geht doch was

01.03.16 - Tag 5: Zur Kresse gesellen sich auch Kohlrabi und Radieschen. Und auch die ersten Zucchini sind am kommen

03.03.16 - Tag 7: #wächstbeiuns

05.03.16 - Tag 9: Zwar nicht auf dem Bild, aber die Gurken und Tomaten kommen langsam.

10.03.2016 - Tag 14: Nach zwei Wochen ist es ganz schön eng geworden.

Hände schmutzig machen erlaubt!

Mit mehr Raum für jede Pflanze geht es weiter.






Mittwoch, 21. Oktober 2015

Saisonende 2015

Vor mehr als einem halben Jahr sind wir in das Projekt "Urbaner Garten" gestartet und haben nun unsere erste Saison hinter uns.
Diese erste Saison sollte als Orientierung und zum Sammeln von Erfahrungen dienen. Genau das konnten wir über den Sommer auch gut machen und gehen somit mit jeder menge Erfahrungen langsam aber sicher in die Herbst-/Winterpause. 
Der Pfadfindergarten wird jedoch nicht schlafen, nein, wir werden weiter an einem neuen Konzept, an Idee und an Möglichkeiten zur Verbesserung des Gartens arbeiten. 
Wir haben noch einige Punkte auf unserer Liste (z.B. unser Hochbeet), welche wir vor dem nächsten Frühjahr abarbeiten wollen.
_ _ _ __________________________________________ _ _ _

Aktuell im Garten:

Mittlerweile haben wir zwei unserer Beete geräumt, in den anderen zwei haben wir noch einige Peperoni stehen. Zudem haben wir noch Rucola und Feldsalat gesät, sowie einige Zehen Knoblauch in die Erde gesteckt.

Der Rucola kommt bereits sehr schön, doch auch der Feldsalat zeigt sich langsam (wir werden aber noch mal bisschen was aussäen).


Dienstag, 18. August 2015

Immer mehr und mehr Farben

Es sind die großen Sommerferien und somit haben wir keine wöchentlichen Roverrundentreffen bei denen wir mindestens einmal in der Woche auf den Garten schauen können. Doch bisher macht das nichts aus, da immer mal wieder jemand von uns am Garten vorbei kommt und sich auch kurz Zeit nimmt.
Wir haben seit ungefähr einer Woche auch neue Stecken für unsere Tomaten, welche bisher nur etwas provisorisch befestigt waren. Leider mussten wir aber auch feststellen, dass unser Garten wohl teilweise von einigen Leuten als Mülldeponie genutzt wird, wodurch wir auch erst mal ordentlich aufräumen mussten. So was muss doch nicht sein! 
Ansonsten macht sich der Garten gut, die Kürbisse wachsen und unsere Tomaten (rot und schwarz) sowie Chilis bekommen endlich Farbe. Zudem wurde von uns bereits die zweite Zucchini geerntet. 

Kürbis am 13.08.2015
Kürbis am 18.08.2015

 

Donnerstag, 23. Juli 2015

Erste Ernte, erste Farbe und neue Blüten



Zwei Monate ist es nun her, dass wir unsere kleinen Pflänzchen eingepflanzt haben. Nun endlich ist es so weit und wir können das erste Gemüse ernten. Ganz vorne an der Front: die Zucchini. Passend zum letzten offiziellen Treffen der Roverrunde vor der Sommerpause (in den Sommerferien finden bei uns keine Gruppenstunden statt), an dem wir uns für einen netten Grillabend entschieden haben, ist die erste Zucchini zum Ernten bereit. Diese landete natürlich direkt auf dem Grill und anschließend in unseren Mägen. 
 



 _ _ _ __________________________________________ _ _ _

Was sonst so im Garten passiert:

Auch bei den anderen Pflanzen wächst es munter weiter. Teilweise etwas langsamer, da wir noch etwas Probleme mit dem regelmäßigen Gießen der Pflanzen haben, jedoch wächst es und wir sind daran und noch besser abzustimmen.
Unsere Peperoni sind auch sehr stark im Kommen und bei unserer ersten Peperoni wissen wir nun auch, dass es sich nicht um eine Paprika handelt, sondern wohl um eine sehr sehr scharfe Peperoni, welche nun auch langsam aber sicher rot wird.
Zwar noch nicht rot, jedoch auch gut vertreten im Garten sind unsere Tomaten. Ab und zu stehen die Pflanzen etwas schräg da, da wir bisher noch keine richtigen Tomatenstangen haben, aber dennoch wachsen die Tomaten schön und werden hoffentlich auch bald Farbe bekommen.
Beim Salat sieht es leider nicht so gut aus. Unser Kopfsalat und auch der Chinakohl bilden leider keine Köpfe, sondern scheißen leider gleich in die höhe (wohl zu trocken). Nunja, so haben wir nun schöne Salatblümchen im Garten :)




Da wir bisher immer noch nicht unseren Garten fertigstellen konnten (Hochbeete fehlen noch) haben wir auf unserem Erdhaufen Kürbisse gepflanzt. Ob es sich dabei um Ess- oder Zierkürbisse handelt, konnte uns die Spenderin leider nicht genau sagen, jedoch fangen diese nun auch an zu blühen und wir werden sicher bald wissen, um welche Sorte es sich handelt.